Vodafone Innovationspreis 2012
Smartphones formieren sich zum Austauschnetz

Prof. Dr. Frank Fitzek
Video des Preisträgers 2012

Mit dem Vodafone Innovationspreis 2012 wurde Prof. Dr. Frank Fitzek von der Aalborg-Universität in Dänemark für seine Arbeit an kooperativen und kognitiven Netzwerken ausgezeichnet. Seine Vision: Eine spezielle Software schafft deutliche Leistungssteigerungen in Mobilfunknetzen, indem sie Endgeräte zu kooperierenden Knotenpunkten macht, die untereinander Daten austauschen. Der Vodafone Innovationspreis ist mit 25.000 Euro dotiert.

Statt z.B. ein Video auf ein Smartphone herunterzuladen, teilen sich mit Fitzeks Methode verschiedene mobile Endgeräte diese Aufgabe und fügen die Datenpakete anschließend in Höchstgeschwindigkeit zusammen. Parallel zum Internet soll so ein Kommunikationsnetzwerk entstehen, das die Mobilfunknetze entlastet und Energie spart. Die weltweit erste kommerzielle Anwendung der mobilen Kooperation ist laut Vodafone „Photofeeder“ vom eigens dafür gegründeten Start-up an der Aalborg-Universität. (Quelle: Vodafone/hw)