M-Commerce
Am Smartphone shoppen Männer mehr als Frauen

Die Sonderbefragung zum Themenfeld „Mobiler Einkauf und Bezahlung mit dem Smartphone“ des Bundesverbandes des Deutschen Versandhandels e.V. (bvh) und der Creditreform Boniversum GmbH kommt zu dem Fazit, dass 31,7 % der Smartphone-Besitzer in Deutschland das Gerät auch zum mobilen Einkauf nutzen, was einer Steigerung von 8,3 % gegenüber dem Vorjahr entspricht. Dazu trug ganz besonders eine Gruppe bei.

Laut bvh verbuchten Studenten und Schüler mit 75,7 % die höchste Zuwachsrate. Aktuell beträgt ihr Anteil 48,5 %. Generell sind jüngere Personen (18–29 Jahre) mit einem Nutzungsanteil von 49,2 % stark vertreten. Nach Geschlecht betrachtet sind Männer mit 36,9 % aktiver als Frauen, die auf 26,7 % kommen.

Ein weiteres Ergebnis war, dass die häufigste Bezahlform für Einkäufe mit dem Smartphone noch immer der Kauf per Rechnung oder Kreditkarte ist, obwohl der Anteil im Vergleich zum Vorjahr um 2 % auf 43 % gesunken sei. Aktuell bezahlten schon 41 % der Nutzer ihre Einkäufe über mobile Bezahldienste, was einem Wachstum von 3 % entspreche. (Quelle; bvh/sp)