Sägen, Spalten, Hacken
Kombination macht Scheite, Anzündhölzer und Hackschnitzel

Modell der Säge-Spalt-Hack-Kombination
Säge-Spalt-Hack-Kombination im Modell

Das Labor für Fertigungssysteme der FH Köln und die Zimmermann GmbH haben eine neuartige Säge-Spalt-Hack-Kombination entwickelt, die offenbar Holzscheite, Anzündhölzer und Hackschnitzel produzieren kann.

Laut FH Köln kann die Maschine – wenn sie nicht zur Produktion von Hackschnitzeln benötigt wird – innerhalb weniger Sekunden umgerüstet werden, um Scheitholz und Anmachholz für Endverbraucher oder Einzelhändler herzustellen. Vorgestellt hatte die Fachhochschule das Gerät bereits auf der Hannover Messe 2012 am Gemeinschaftsstand Innovationsland Nordrhein-Westfalen.

Wie die Hochschule nun mitteilt, können Brennholz und Hackschnitzel bei entsprechenden technischen Voraussetzungen auch automatisiert erzeugt werden. Die Maschine sei modular aufgebaut und soll in den kommenden Monaten zu einer Baukastenlösung erweitert werden, so dass sie die kundenindividuellen Anforderungen an Rohstoffgeometrie, Leistung, Stellfläche und Automatisierungsgrad optimal erfüllt. Die Hochschule schätzt, dass vorrausichtlich im Juni 2012 die erste Säge-Spalt-Hack-Kombinationen an Kunden ausgeliefert werden kann. (Quelle: FH Köln/sp)