Vernetztes Fahrzeug
Kooperation soll Carsharing intelligenter machen

Beim geplanten Ausbau ihres Carsharing-Angebots arbeitet die Deutsche Bahn nun eng mit der Deutschen Telekom zusammen. Das Konzerngeschäftsfeld Vernetztes Fahrzeug der Telekom und die DB Rent GmbH haben hierzu eine strategische Technologiepartnerschaft für Elektromobilität, Carsharing und Flottenmanagement geschlossen. Ziel ist die engere Vernetzung von Bahn, Auto und Energiesystemen.

Einen ersten Piloten eines „dreifach vernetzten“ Elektrofahrzeugs haben Bahn und Telekom eigenen Angaben zufolge Anfang Juni in Friedrichshafen am Bodensee gestartet. Damit soll demonstriert werden, wie sich Auto, Bahn und Energiesysteme sinnvoll miteinander vernetzen lassen.

Und so funktioniert es: Über eine spezielle App können Fahrzeuge aus der Flinkster-Flotte der Bahn spontan angemietet werden. Das Auto übertrage Daten wie Reichweite und Ladestand per Mobilfunk auf das Smartphone des Mieters. Über einen intelligenten Zähler in der Ladesäule werde der Stromverbrauch an die Stadtwerke übermittelt. Dabei lasse sich laut Telekom nicht nur die Ladeenergie erfassen, sondern es werden auch die Voraussetzungen dafür geschaffen, um den Ladevorgang aktiv zu steuern und gezielt regenerative Energien zu nutzen. (Quelle: Deutsche Telekom/hw)

Verwandte Artikel