Social Behörden-Networking
BW-Verbraucherschutzministerium tritt Facebook bei

VerbraucherBW, © Verbraucherschutzministerium BW
Verbraucher­schutz BW auf Facebook

VerbraucherBW heißt der jüngst gestartete Facebook-Auftritt des baden-wüttembergischen Verbraucherschutz­ministeriums. Über das Profil sollen die Bürger künftig praktische Tipps und Informationen rund um die Themen digitaler Verbraucherschutz und Verbraucherrechte erhalten.

Unter anderem informiert die Facebook-Page darüber, welche Rechte es beim Internet-Handel gebe, woran Bioprodukte zu erkennen seien oder wie die Privatsphäre im Netz geschützt werden könne, teilte Verbraucherminister Alexander Bonde am Freitag in Stuttgart mit. Zudem interessieren den Minister die Internet-Kommentare von Bürgern zu aktuellen Themen.

Einen Boykott des sozialen Netzwerks wegen Kritik am Umgang mit den Nutzerdaten hält Bonde für falsch. Mit dem Facebook-Beitritt will das Ministerium das Thema aktiv angehen, eine direkte und unkomplizierte Kommunikation mit den Verbrauchern erreichen und diese konkret für mögliche Risiken bei der Weitergabe persönlicher Daten sensibilisieren (Quelle: Verbraucher BW/ff).