Deutscher Arbeitsschutzpreis 2013
DGUV sucht Vorbilder für gesunde, sichere Arbeit

Plakat: Arbeitsschutzpreis 2013, © DGUV
Zum Online-Bewerbungsformular

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS), der Länderausschuss für Arbeitsschutz und Sicherheitstechnik (LASI) und die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) haben den Deutschen Arbeitsschutzpreis ausgelobt. Ziel ist es, vorbildliche Lösungen betrieblicher Prävention sowie Konzepte für gesundes und sicheres Arbeiten bekannt zu machen. Die Veranstalter sprechen dabei auch gezielt kleinere Unternehmen an.

Anzeige

Der Wettbewerb findet seit 2009 alle zwei Jahre statt, 2013 also zum dritten Mal. Laut DGVU wird der Deutsche Arbeitsschutzpreis in den Kategorien „Prozesslösungen“ und „Produktlösungen“ vergeben, wobei zwischen kleinen und mittleren Unternehmen (1–499 Mitarbeiter) sowie große Unternehmen (ab 500 Mitarbeiter) unterschieden wird. Mitmachen dürfen Unternehmen und Institutionen jeder Größe und Branche sowie Einzelpersonen. Jeder der vier Gewinner kann sich über ein Preisgeld von 10.000 Euro freuen. Bewerbungsschluss ist der 15. Februar 2013. (Quelle: DGVU/sp)