kununu.com
Azubis bewerten Ausbildungsbetriebe online

Der Kampf um Auszubildende wird immer härter. Gleichzeitig gibt es auch Firmen, die ihre Ausbildungspflicht vernachlässigen und in Azubis nur eine preiswerte Arbeitskraft sehen, wie persönliche Kommentare auf dem Portal www.kununu.com zeigen.

Die User-Beiträge reichen von „Als Azubi ist man der Depp vom Dienst und wird nur ausgenutzt!“ über „Man muss sich selbst Sachen beibringen, da die Mitarbeiter keine Zeit für die Azubis haben“, bis hin zu „Ich musste aufschreiben – mit Uhrzeit, Dauer, Grund, Datum – wie lange und wie oft ich zur Toilette musste.“ Es gibt aber auch gute Bewertungen wie „Der Knaller! Einen besseren Ausbilder gibt es für mich nicht!“ (Kentucky Fried Chicken), „Ich fühle mich aufgehoben und erwünscht.“ (Commerzbank AG) oder „Man darf schon früh sehr selbständig arbeiten und bekommt einen umfassenden Einblick in viele unterschiedliche Bereiche“ (adevis Personalkultur).

Bei kununu können Auszubildende seit rund einem Jahr ihren Ausbildungsbetrieb bewerten. Unternehmen können wiederum gezielt auf Verbesserungsvorschläge ihrer jüngsten Mitarbeiter eingehen und so die Ausbildungsqualität verbessern. Aktuell sind laut Portal bereits mehr als 3000 Bewertungen zu Ausbildungsbetrieben in Deutschland, Österreich und der Schweiz vorhanden. (Quelle: kununu/sp)