IT an Schulen
Das Digitale Bildungsnetz Bayern bewährt sich

Bayerische Schulen testen neue IT-Infrastruktur, Screenshot © www.bildungsnetz-bayern.org
Bayerische Schulen testen neue IT-Infrastruktur, Screenshot © www.bildungsnetz-bayern.org
Digitales Bildungsnetz Bayern

Seit einem Jahr ist das digitale Bildungsnetz Bayern an verschiedenen Schulen in Freistaat im Praxistest. Die neue IT-Infrastruktur wird von den an der Machbarkeitsstudie (Proof of Concept) beteiligten Schulen durchwegs positiv bewertet und ist demnach bayernweit ausbaufähig.

Bayern hat in den vergangenen zwölf Monaten das gemeinsam mit Fujitsu entwickelte Digitale Bildungsnetz Bayern (DBB) an sechs Referenzschulen einem Machbarkeitstest unterzogen. Das Konzept soll den Schulen im Freistaat zukünftig eine sichere, effiziente und qualitative hochwertige IT-Infrastruktur bieten. Den Rückmeldungen der Schulen zu Folge werden Lehrer durch das DBB von administrativen Aufgaben entlastet und können auf eine hohe Verfügbarkeit der IT sowie schnellen Support vertrauen. Darüber hinaus bietet das DBB Lehrern und Schülern einfachen Zugang zu zentral bereitgestellten digitalen Medien und Lehrinhalten.

Das DBB lässt sich flexibel auf unterschiedliche Anforderungen der Schulen zuschneiden. Besonderheiten der Schulart, -größe oder Breitbandanbindung werden berücksichtigt. Da das Konzept zudem hersteller- und betriebssystemneutral ist, können Schüler auch ihre eigenen PCs oder Tablets im Unterricht oder auch zu Hause für das DBB nutzen. (Quelle: DBB/ff)