Statistisches Bundesamt
Auszubildende werden immer älter

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, lag 2011 der Anteil der Auszubildenden, die die Abschlussprüfung zur dualen Ausbildung in Deutschland bestanden haben, bei 89,7 %, wobei Azubis mit Hochschul- bzw. Fachhochschulreife eine Erfolgsquote von 97,1 % erzielten. Bei Prüflingen ohne Hauptschulabschluss habe sie bei 78,5 % gelegen. Daneben kam heraus, dass die Lehrlinge immer älter werden.

Destatis zufolge hat sich 2011 der Anteil der Azubis, die bei Ausbildungsabschluss 21 Jahre oder älter waren, von 68,4 % auf 71,1 % im Vergleich zu 2010 erhöht. Der Altersanstieg zeige sich schon beim Eintritt in die duale Ausbildung. Vor zehn Jahren seien etwa drei Viertel der Auszubildenden (74,7 %) bei Ausbildungsbeginn jünger als 20 Jahre gewesen, 2011 waren es nur noch 57,5 %. Dies sei auf eine Tendenz zu höheren allgemeinbildenden Schulabschlüssen und auf eine längere Verweildauer von Jugendlichen im Übergangssystem zurückzuführen. Das Durchschnittsalter der Auszubildenden bei Ausbildungsbeginn habe 2011 bei 19,5 Jahren gelegen.

Weitere Informationen zum Bereich berufliche Bildung gibt es bei Destatis kostenfrei im PDF-Format zum Herunterladen. (Quelle: Destatis/sp)