CEN CWA 16504/DIN SPEC 91288
EDI-Verfahren erhält den DIN-Innovationspreis 2013

Wie das Forschungsinstitut für Rationalisierung (FIR) an der RWTH Aachen mitteilt, wurde das multilaterale EDI-Verfahren CEN CWA 16504 mit dem DIN-Innovationspreis 2013 ausgezeichnet.

Das Verfahren, das im Projekt inTime spezifiziert und in einem CEN Workshop Agreement standardisiert wurde, soll einen sehr einfachen und extrem schnell realisierbaren rechtsverbindlichen Austausch von Geschäftsdokumenten für kleinste bis sehr große Unternehmen ermöglichen. Nach Angaben des FIR, das zum Projektkonsortium gehört, zielt das von der EU geförderte Projekt inTime darauf ab, die Lieferterminzuverlässigkeit im Kunden-Lieferanten-Verhältnis zu erhöhen und dadurch Schwankungen im gesamten Produktionsnetzwerk zu verringern.

CEN CWA 16054 ist dem Institut zufolge als standardisiertes EDI-Verfahren wesentlich kostengünstiger als jeweils individuell angepasste Electronic-Data-Interchange-Projekte. Hinzu käme, dass ein „Compliant-Archiving-Service“ die Unternehmen von der Archivierung der Dokumente entlaste, da ein zentral bereitgestelltes Archiv eine transparente Beweisfähigkeit der Dokumente für den gesetzlich geforderten Zeitraum garantiere. (Quelle: FIR/DIN/sp)