Fourth Continuing Vocational Training Survey
72,8 % der Unternehmen setzen auf Weiterbildung

 Berufliche Weiterbildung in Unternehmen, © Destatis
Kostenfreier Download

Wie das statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, nutzten knapp 73 % der deutschen Unternehmen im Jahr 2010 Weiterbildungsmaßnahmen zur Qualifizierung ihrer Beschäftigten. Der Anteil der weiterbildenden Unternehmen gegenüber der letzten derartigen Befragung für das Jahr 2005 sei damit um drei Prozentpunkte gestiegen. Dabei wurden neben der klassischen Form der Weiterbildung mit Lehrveranstaltungen in Form von Lehrgängen, Kursen und Seminaren (61 %) auch andere Formen angeboten.

Destatis nennt hier beispielhaft Informationsveranstaltungen, Jobrotation und selbstgesteuertes Lernen z.B. durch E-Learning (66 %). Allerdings gab es einen Zusammenhang zwischen Unternehmesgröße und Weiterbildungsangebot: Während Destatis zufolge 52 % der Unternehmen mit zehn bis 19 Beschäftigten Lehrveranstaltungen angeboten haben, waren es bei den Unternehmen mit 1000 und mehr Beschäftigten bereits stolze 94 %.

Ein weiteres Ergebnis war, dass die Teilnehmer im Durchschnitt 23 Stunden im Jahr in Lehrgängen, Kursen oder Seminaren verbrachten. Bei 56 % der Stunden habe es sich um interne, bei 44 % um externe Lehrveranstaltungen gehandelt.

Destatis beruft sich bei den Zahlen auf die 2011 für 2010 durchgeführte Vierte Europäische Erhebung über die berufliche Weiterbildung in Unternehmen (CVTS4). In Deutschland wurden dafür rund 10.000 Unternehmen mit zehn und mehr Beschäftigten befragt.

Eine zusammenfassende Übersicht von Dr. Meike Vollmar („Berufliche Weiterbildung in Unternehmen 2010 – Methodik und erste Ergebnisse“) gibt es bei Destatis kostenfrei als PDF zum Herunterladen. (Quelle: Destatis/sp)