Mobile Web Watch 2013
Mehr Mobilbandbreite darf auch mehr kosten

Mobile Web Watch 2013, © Accenture
Kostenfreier Download (englisch)

Die Internet-Nutzung via Smartphone hat in Deutschland im Vergleich zum Vorjahr um 20 % zugenommen, so ein Ergebnis der Mobile Web Watch 2013 des Dienstleisters Accenture. Den Nutzern sei dabei die Geschwindigkeit wichtiger als die Kosten: 41 % würden 15 Euro oder mehr für einen deutlich schnelleren mobilen Internet-Zugang ausgeben.

Mit einem Tablet surften laut Accenture 21 % der Befragten, das sind 4 % mehr als 2012. Rückläufig sei die Zahl derer, die mit einem herkömmlichen PC oder Laptop online gehen: Waren es im Vorjahr noch 91 %, so sind es jetzt nur noch 85 %. „Die Zahl der Kunden mit einer hohen digitalen Affinität steigt stark an“, erklärt Studienleiter Jürgen Morath, Geschäftsführer im Bereich Communications, Media und Technology bei Accenture:

„Diese sogenannten ‚Digital Savvies‘ zeichnen sich dadurch aus, dass sie nahezu alles über mobile Geräte abwickeln: Sie informieren sich über ihr Smartphone, kaufen die gewünschten Produkte dann online ein und wollen auch den nachgelagerten Service virtuell bekommen.“

Leistungsstarke Netze seien den befragten Deutschen besonders wichtig: 95 % legen sehr viel Wert auf eine weitreichende Netzabdeckung, jeweils 94 % auf gute Verbindungsqualität und Verbindungsgeschwindigkeit. „Gab es zuletzt für Mobilfunkanbieter aufgrund von Flatrates wenig andere Differenzierungsmerkmale, werden momentan für Verbraucher Merkmale wie Netzabdeckung, Verbindungsqualität und -geschwindigkeit wieder wichtiger“, so Morath.

Während die Anforderungen der Kunden an die Netze wachsen, sinkt offenbar ihre Loyalität gegenüber den Netzbetreibern: Nur etwa ein Viertel der Befragten gab an, alle Kommunikationsdienstleistungen von einem Mobilfunkanbieter beziehen zu wollen. 27 % sei es egal, wer ihnen Sprach- und Videotelefonie, Messaging oder andere Services bereitstelle.

Die (englischsprachigen) Ergebnisse der Mobile Web Watch 2013 gibt es bei Accenture kostenfrei als PDF zum Herunterladen. (Quelle: Accenturehw)