Lebensmittel
Der Tiefkühlmarkt legt 2013 deutlich zu

Nach einer Einschätzung des Deutschen Tiefkühlinstituts (dti) wird 2013 der jährliche Pro-Kopf-Verbrauch von Tiefkühlprodukten von 41,0 kg (2012) auf 41,1 kg leicht ansteigen. Sollte das Jahr weiterhin so positiv verlaufen, könne der Gesamtumsatz wie schon im Vorjahr um weitere 2 bis 2,5 % auf ca. 12,3 Mrd. Euro wachsen. Die mengenmäßige Steigerung – 2012 betrug der Gesamtabsatz 3,317 Mio. t – liegt hauptsächlich an starken Produktkategorien wie Fleisch, Fisch und Gemüse.

Laut dti legt die Produktgruppe Fleisch nach vorübergehender Schwäche wieder deutlich zu. Etwas schlechter als der Durchschnitt entwickelten sich hingegen einige Bereiche bei Backwaren; Torten und Kuchen seien aber weiterhin sehr gefragt. Die Fertiggerichte haben laut dti nach einem schwierigen Jahresbeginn fast wieder das Vorjahresniveau erreicht. Der Aufwärtstrend bei Tiefkühlpizza halte weiter an. (Quelle: dti/sp)