Deutscher Arbeitsschutzpreis 2013
GDA würdigt Lösungen für Sicherheit und Gesundheit

Die Träger der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie (Bund, Länder und DGUV) haben den Deutschen Arbeitsschutzpreis 2013 vergeben. Ausgezeichnet wurde u.a. die Firma Hörluchs Gehörschutzsysteme für ein neuartiges Hörgerät. Es soll hörgeschädigten Menschen ermöglichen, an Lärmarbeitsplätzen wie z.B. in Industriebetrieben zu arbeiten.

Die Preisverleihung fand im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung auf der Fachmesse A+A in Düsseldorf statt. Dort wurde auch das Unternehmen Wintershall für ein Hebe- und Transportsystem für Gasflaschen ausgezeichnet, das es ermöglicht, Druckgasflaschen sicher und rückenschonend zu verladen und zu transportieren. Das Unternehmen RWE Power erhielt den Preis für ein Sicherheitsprogramm für Fremdfirmen. Das Jobcenter Hof Stadt wurde für ein umfassendes Sicherheitskonzept ausgezeichnet, das die Mitarbeiter vor verbalen und körperlichen Übergriffen durch Kunden schützen und gefährlichen Situationen vorbeugen möchte. Der Sonderpreis ging an den Verein DocStop für Europäer e.V., der eine medizinische Unterwegsversorgung für Fernfahrer ins Leben gerufen hat.

Die Best-Practice-Beispiele der Teilnehmer von 2013 sowie aus den Jahren 2011 und 2009 gibt es auf www.deutscher-arbeitsschutzpreis.de als PDFs zum Herunterladen. (Quelle: DGUV/sp)