Verwaltungsmodernisierung
Regionalkonferenz E-Government tagt in Erlangen

Am 27. November 2013 findet in Erlangen die zweite Regionalkonferenz E-Government statt, veranstaltet von der Bundes-Arbeitsgemeinschaft Kommunaler IT-Dienstleister VITAKO und dem Bundesministerium des Innern.

Am Vormittag werden die E-Government-Initiative des Bundes und drei Beispiele für die Nutzung der Online-Ausweisfunktion und der De-Mail auf kommunaler Ebene vorgestellt. Am Nachmittag geht es um das E-Government-Gesetz, um die Möglichkeiten zur Umsetzung in Bayern und um weitere Praxisbeispiele. Eine abschließende Diskussion beschäftigt sich damit, wie konkrete Planungen für ein Landesgesetz in Bayern aussehen, welcher Regelungsbedarf aus Sicht der Kommunen und der IT-Dienstleister besteht, ob und welche Unterstützungsmaßnahmen und konkrete Umsetzungsmöglichkeiten denkbar sind.

Eingeladen sind Vertreter aus Kommunen (Bürgermeister, Dezernenten, Organisatoren, IT- und E-Government-Verantwortliche), aus Landesministerien und sonstige Interessierte. Die Teilnahme ist kostenlos. Das Programm im Einzelnen und die Kontaktdaten für die Anmeldung findet man bei der VITAKO. (Quelle: CIO Bund/ff)