Fachkräftemangel
Mitarbeiterbindung entscheidet sich im Berufseinstieg

Frühe Bindung zahlt sich aus, © IHF Bayern
Kostenfreier Dowload

Eine Studie des Bayerischen Staatsinstituts für Hochschulforschung und Hochschulplanung (IHF) hat ergeben, dass Hochschulabsolventen, die über persönliche Kontakte ihre erste Stelle finden, diesem Arbeitgeber länger treu bleiben. Das hat gute Gründe.

Die Autorenautoren Fabian Kratz und Maike Reimer kommentieren:

„Wird der Berufseinstieg über einen solchen Kontakt vollzogen, haben die Absolventen tendentiell bessere Stellen und bleiben häufiger im Unternehmen als wenn die Stellen- und Bewerbersuche über formelle Wege erfolgte. Ein solcher Berufseinstieg zahlt sich somit für die Absolventen über bessere Stellen und für Unternehmen über eine längerfristige Bindung des gewonnenen Mitarbeiters gleichermaßen aus.“

Ein weiterer Grund sind laut IHF die besseren Aufstiegschanchen der Mitarbeiter.

Die Studienergebnisse gibt es in der Nobember-Ausgabe von IHF kompakt kostenfrei als PDF zum Herunterladen. (Quelle: IHF/sp)