Allianz für Cyber-Sicherheit
Das IT-Sicherheitsbedürfnis steigt deutlich

Die Allianz für Cyber-Sicherheit konnte in den letzten Monaten 2013 einen deutlichen Mitgliederzuwachs verzeichnen. Laut der 2012 vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und dem Hightech-Verband BITKOM gegründeten Allianz für Cyber-Sicherheit gehören ihr aktuell 580 Teilnehmer an; das sind 50 mehr als noch vor einem halben Jahr.

Zu den Mitgliedern gehören öffentliche Institutionen, Unternehmen und Multiplikatoren. „Ausspähaktionen, zunehmende Cyberkriminalität und die Gefahr von Wirtschaftsspionage führen bei den Unternehmen zu einem erhöhten Bewusstsein für die Bedeutung von IT-Sicherheit“, sagte BITKOM-Präsident Prof. Dieter Kempf anlässlich der zweiten Beiratssitzung der Allianz, die am 9. Dezember 2013 in Berlin stattfand.

Die Allianz will mit dem Zusammenspiel vieler Akteure zum einen den Erfahrungstausch anfachen und den erarbeiteten Vorschlägen in der Politik und Wirtschaft mehr Schubkraft verleihen. Zum anderen nutzen die Mitglieder wichtige Informationen wie Warnhinweise, Analysen, Einschätzungen und konkrete Handlungsempfehlungen dazu, die IT-Sicherheit in ihren Organisationen fortlaufend zu optimieren. (Quelle: BSI/ff)