MeetMe
BT ermöglicht Stereokonferenzen durch die Cloud

BT MeetMe, © BT
BT MeetMe

In Zusammenarbeit mit Dolby hat British Telecommunications (BT) das nach eigenen Angaben erste Telefonkonferenzsystem in HD-Qualität entwickelt. Der Dienst mit dem Namen BT MeetMe nutzt Serverkapazitäten in einer Cloud von BT, die Konferenzen werden übers Internet organisiert.

Dank der Dolby-Technik bietet er eine Audioqualität von bis zu 20 kHz in Stereo und erzeugt einen virtuellen Konferenzraum, in dem jeder Gesprächsteilnehmer geortet werden kann. Eine Rauschunterdrückung filtert zudem störende Nebengeräusche heraus. Der räumliche Eindruck ist allerdings nur beim Einsatz von Stereoheadsets gegeben. Die Teilnahme an den Konferenzen ist auch übers Festnetz oder per Handy möglich, dann jedoch ohne HD und Stereo.

BT bietet die Software für MeetMe kostenlos zum Download an. Eine Integration in Cisco WebEx ist bereits verfügbar, Microsoft Lync ist in Vorbereitung. Die Abrechnung für den Dienst erfolgt minutenweise und nach Anzahl der Gesprächsteilnehmer.

Die beste Gelegenheit, das auszuprobieren, bietet sich in Hannover auf der kommenden CeBIT (10.–14. März 2014), wenn Großbritannien Partnerland der Messe sein wird. Der britische Telekommunikationsanbieter führt dann BT MeetMe mit Dolby Voice in der British Business Lounge (Haus der Nationen) vor. (Quelle: BT Germany/rf)