Anbaufläche von Gemüse im Freiland
Kohl geht zurück, Spargel bleibt Spitze

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, wurden 2013 in Deutschland auf rund 24.100 ha Spargel angebaut (+1 % gegenüber 2012). Mit einem Anteil von über 20 % war Spargel somit die Gemüseart mit der größten Anbaufläche in Deutschland. Trotz widriger Wetterumstände während der Wachstums- und Erntephase sei auch der Durchschnittsertrag relativ stabil geblieben. Er betrug Destatis zufolge 53 dt/ha (Dezitonnen pro Hektar); die Erntemenge lag bei über 103.000 t.

Die nächstgrößten Anbauflächen in Deutschland entfallen auf Möhren und Karotten mit 10.200 ha, Speisezwiebeln mit knapp 9700 ha, Weißkohl mit rund 5800 ha und Blumenkohl mit über 4200 ha. Insgesamt wurde laut Destatis auf einer Freilandfläche von mehr als 112.200 ha Gemüse angebaut. Im Vergleich zum Vorjahr habe es hier einen geringen Rückgang von rund 2 % gegeben. Die größten Veränderungen gegenüber 2012 seien beim Kohlgemüse (–6 %) und bei den Hülsenfrüchten (+6 %) zu verzeichnen gewesen.

Von der gesamten Freilandfläche wurden nach Angaben des Amtes insgesamt mehr als 3,2 Mio. t Gemüse geerntet. Das sind knapp 12 % weniger als im Jahr 2012; hier habe sich der ungünstige Wetterverlauf des letzten Jahres bemerkbar gemacht. (Quelle: Destatis/sp)