Google Chromebooks
Erste Android-Apps laufen auf Chrome OS

© Google Chrome Blog
© Google Chrome Blog

Google arbeitet daran, die Apps für sein mobiles Betriebssystem Android auch auf Chromebooks lauffähig zu machen. Nun hat der Internet-Konzern die ersten vier Programme vorgestellt, die sich auch auf dem Chromebook-Betriebssystem Chrome OS ausführen lassen. Es handelt sich um die Sprachlernsoftware Duolingo, den Notizen-Manager Evernote, das Leselernprogramm Sight Words und die Video-App Vine. Weitere Anwendungen sollen in Kürze folgen.

Die Apps laufen unter Chrome OS in einem Fenster in der Größe eines Smartphone- oder Tablet-Displays und sind dort mit Maus und Tastatur bedienbar. Änderungen am Programmcode sollen dafür nicht erforderlich sein, es sind lediglich Anpassungen für das Touchpad und das Keyboard der Chromebooks notwendig.

Bei Chromebooks handelt es sich um einen Notebook-Typ, bei dem die Anwendungen im Browser laufen und mit wenigen Ausnahmen von einem Webserver bezogen werden. Da sie auf viele Hardware-Komponenten verzichten, sind sie deutlich billiger als Standardlaptops. Marktstudien sagen ihnen daher hohe Wachstumsraten voraus. Sollte es tatsächlich dazu kommen, dass sämtliche Android-Apps auch auf Chrome OS laufen, wäre das ein weiteres starkes Argument für diesen Gerätetyp. (Quelle: Google)/rf)

Nützliche Links