IT-Investitionen
Digitalisierungsstrategien zielen jetzt auf den Vertrieb

Digitalisierung ist derzeit ein zentrales Vorhaben zahlreicher Unternehmen – und zwar zu Recht: Vor allem solche Firmen erzielen überdurchschnittliche Wachstumsraten, die starke Aktivitäten bei der Digitalisierung ihrer Prozesse entwickelt haben. Dazu zählen z.B. Investitionen in digitale Techniken, die zu Verbesserungen der Effizienz und zu Kosteneinsparungen führen. Allerdings scheint sich eine Trendwende anzubahnen. So gaben in der Accenture-Befragung „Digitalisierungsstrategien der deutschen Top500“ etliche Unternehmen an, in den kommenden zwei bis drei Jahren die Digitalisierung ihres Vertriebs in den Vordergrund stellen zu wollen.

Das Consulting-Unternehmen hat untersucht, ob und inwieweit die Digitalisierung in den führenden deutschen Unternehmen das Wachstum befördert. Dabei wurde in den Interviews mit den Chief Information Officers (CIOs) und Chief Digital Officers (CDOs) auch deutlich, dass die Wirtschaft die Bedeutung der Digitalisierung für die weitere Entwicklung sehr wohl erkannt hat. Nur etwa jeder fünfte befragte Manager gab an, dass sie für sein Unternehmen und seine Branche keine große Rolle spiele. Allerdings zeigte sich, dass es auf Führungsebene oft an klar formulierten Zielen und einer übergreifenden Strategie fehlt, um die Digitalisierung weiter auszubauen. Accenture hat daher in der Studie sechs Maßnahmen für erfolgreiche Digitalisierungsstrategien formuliert.