Hannover Messe
Roboterprüfzelle tastet Bohrungsinnenflächen ab

Vinspec-Prüfroboter, © Vitronic
Vinspec-Prüfroboter

Eine flexible Prüfzelle, die Robotertechnik und Bildverarbeitung kombiniert, wird die Vitronic Dr.-Ing. Stein Bildverarbeitungssysteme GmbH auf der Hannover Messe 2015 präsentieren. Die Vinspec genannte Roboterprüfzelle prüft Oberflächen und Konturen komplexer metallischer Bauteile und erfasst, dokumentiert und archiviert die Resultate.

Dank eines Innenprüfsensors sieht Vinspec auch in Bereiche, die für einen menschlichen Prüfer schwer oder gar nicht einsehbar sind, und kann deshalb z.B. auch die Innenflächen von Bohrungen kontrollieren. Bislang erforderten Prüfungen aufwendiger Bauteile komplexe Lösungen mit mehreren Bildverarbeitungssystemen. Vorteile bietet Vinspec auch, wenn sich Bauteile in der laufenden Produktion ändern oder neue hinzukommen. Während andere Prüfsysteme dann einen aufwendigen mechanischen Umbau erfordern, genügt bei Vinspec eine Anpassung der Prüfsystemsoftware und ein Umprogrammieren des Roboters. Erfolgreich zum Einsatz kommt Vinspec bereits in der Automobilherstellung. (Quelle: Vitronic/db)