CeBIT 2015
Das BMWi startet ein Fördermodell für den Mittelstand

Modellvorhaben go-digital, © BMWi
go-digital (Flyer)

Mit dem Modellvorhaben go-digital präsentiert das BMWi auf der CeBIT ein neues Förderprogramm, das darauf abzielt, speziell kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie Handwerksbetriebe bei der Entwicklung und Realisierung von IT-Geschäftskonzepten zu unterstützen.

Vorerst als Modellvorhaben mit einer Laufzeit von sechs (bis neun) Monaten fördert go-digital mit seinen drei Modulen „Internet-Marketing“, „digitalisierte Geschäftsprozesse“ und „IT-Sicherheit“ externe Beratungsleistungen im Mittelstand der Regionen Ruhrgebiet und Sachsen bis hin zur Umsetzung konkreter Maßnahmen im jeweiligen Unternehmen. Antragsberechtigt sind Gewerbe- und Handwerksbetriebe mit weniger als 100 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz bzw. einer Jahresbilanzsumme von höchstens 20 Mio. Euro.

Nähere Informationen gibt es auf der CeBIT am Gemeinschaftsstand des BMWi (Halle 9, Stand E24), online stehen ein Flyer sowie die Fördergrundsätze zum Download parat. (Quelle: BMWi/rs)