Mittelstand
Die meisten Gründungen gibt es in Offenbach

NUI-Regionenranking 2013, © IfM Bonn
NUI-Ranking 2013

Bei der entscheidenden Frage nach den Unternehmensgründungen in Deutschland sind die Destatis-Datenreihen zwar hilfreich, aber noch genauere Auskunft gibt das NUI-Regionenranking des IfM Bonn. Die Ausgabe für 2013, deren Zahlen jetzt vorliegen, zeigt, dass Offenbach am Main mit deutlichem Abstand und der Bestmarke von 513,5 Zählern führt. Der Landkreis München als Zweitplatzierter erreicht demgegenüber nur einen Wert von 276,2, danach folgen Wiesbaden (248,1) und noch einmal der Landkreis Offenbach (246,1).

Deutlich an Gründern verloren hat 2013 Frankfurt am Main, das vom 2. Rang auf Platz 10 rutschte. Auch mussten die Stadt Koblenz und der hessische Landkreis Groß-Gerau – beides Aufsteiger 2012 – die Top 20 des NUI-Regionenrankings wieder verlassen. Neu in der Spitzengruppe sind dagegen die Landkreise Pinneberg (Schleswig-Holstein) und Garmisch-Partenkirchen (Bayern). Insgesamt sind zehn Kreise und Städte aus Bayern, sechs aus Hessen, die Bundeshauptstadt Berlin, die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt Düsseldorf, Baden-Baden (Baden-Württemberg) und ein Landkreis in Schleswig-Holstein unter den besten 20 zu finden.

Am Ende der NUI-Skala stehen zehn Kreise in Sachsen-Anhalt, sechs in Thüringen und drei in Brandenburg. Den besten Überblick gibt die eingefärbte IfM-Kartenübersicht zum Gründungsgeschehen. Das Ranking im Einzelnen zeigt die Auflistung, die es ebenfalls beim IfM Bonn zum Download gibt. (Quelle: IfM Bonn/red)