Programmiersprachen
Python führt, Java fällt

Bereits das vierte Mal in Folge war Python im vergangenen Jahr die populärste Programmiersprache der Welt.

Anzeige

Das geht aus den Zahlen von CodeEval hervor, einer Plattform für die Vermittlung von Software-Entwicklern. Sie führt jedes Jahr über 600.000 Coding-Tests bei mehr als 2000 Arbeitgebern durch. Python nimmt in dieser Liste mit einem Anteil von 31,24 % die Spitzenposition ein; das sind rund 3 % mehr als im Vorjahr. Dahinter folgt Java mit 19,58 %, wobei auffällt, dass diese Sprache bereits das dritte Mal in Folge mit sinkenden Marktanteilen zu kämpfen hat – 2012 lag sie noch bei 25,8 %. Auf Platz 3 steht C++ mit 9,79 %. Auch diese Sprache verzeichnet eine nachlassende Beliebtheit. Große Zuwächse erkennt man dagegen bei C#, das mit 7,37 % auf Platz 4 landet. 2012 reichte es gerade einmal für 2,5 %. Auf den Plätzen 5 bis 10 folgen Ruby (7,11 %), JavaScript (6,48 %), C (6,07 %), PHP (3,62 %), Go (2,26 %) und Perl (1,52 %). (Quelle: CodeEval/rf)