Programmiersprachen
Python führt, Java fällt

Bereits das vierte Mal in Folge war Python im vergangenen Jahr die populärste Programmiersprache der Welt.

Anzeige
© Heise Events

Das geht aus den Zahlen von CodeEval hervor, einer Plattform für die Vermittlung von Software-Entwicklern. Sie führt jedes Jahr über 600.000 Coding-Tests bei mehr als 2000 Arbeitgebern durch. Python nimmt in dieser Liste mit einem Anteil von 31,24 % die Spitzenposition ein; das sind rund 3 % mehr als im Vorjahr. Dahinter folgt Java mit 19,58 %, wobei auffällt, dass diese Sprache bereits das dritte Mal in Folge mit sinkenden Marktanteilen zu kämpfen hat – 2012 lag sie noch bei 25,8 %. Auf Platz 3 steht C++ mit 9,79 %. Auch diese Sprache verzeichnet eine nachlassende Beliebtheit. Große Zuwächse erkennt man dagegen bei C#, das mit 7,37 % auf Platz 4 landet. 2012 reichte es gerade einmal für 2,5 %. Auf den Plätzen 5 bis 10 folgen Ruby (7,11 %), JavaScript (6,48 %), C (6,07 %), PHP (3,62 %), Go (2,26 %) und Perl (1,52 %). (Quelle: CodeEval/rf)