E-Mail
Gmail bietet „Versand rückgängig machen“-Funktion

Versand rückgängig machen, © Google Inc.
Versand rückgängig machen

So manchem fällt Sekunden nach dem Absenden einer E-Mail auf, dass er sie zu früh verschickt hat: Die Anlage fehlt, in der Anrede ist der Name falsch geschrieben, ein Zahlen- oder ein Buchstabendreher hat sich eingeschlichen. Für solche Fälle bietet Googles E-Mail-Service Gmail im Web jetzt die Funktion „Versand rückgängig machen“.

Unmittelbar nach einem Klick auf „Senden“ steht diese Schaltfläche zur Verfügung, sofern der Nutzer sie in den Einstellungen aktiviert hat. Dort kann er auch einen Abbruchzeitraum festlegen, die Höchstdauer beträgt 30 Sekunden. Technisch betrachtet macht Google den Versand allerdings nicht wirklich rückgängig. Stattdessen verzögert Gmail das Absenden der Nachricht lediglich. Ist die Nachricht einmal unterwegs, kann auch Google sie nicht mehr stoppen. (Quelle: Google/db)