Sicherheitslücke
Windows 10 lässt Fremde ins WLAN

Windows 10, © Microsoft
Windows 10

Wi-Fi Sense heißt die Funktion von Windows 10, über die Nutzer ihren Freunden Zugang zum eigenen WLAN ermöglichen können – auf das wohl aber auch ungebetene Gäste zugreifen können. Bei unveränderten Voreinstellungen teilt Windows den WLAN-Zugang mit allen Kontakten des Nutzers, etwa mit denen von Outlook, Skype und – nach Zustimmung – auch mit denen von Facebook.

Das berichtet das Online-Magazin The Register. Microsoft speichert dazu die WLAN-Passwörter an zentraler Stelle und nutzt sie, um den genannten Gruppen Zugang zu verschaffen, sofern die Funktion nicht deaktiviert wurde. Wer sein Netz davor dauerhaft bewahren möchte, ist gehalten, an die SSID seines WLAN die Zeichenkette „_optout“ anzuhängen. Bis zum offiziellen Start Ende dieses Monats könnte Microsoft das Problem aber vielleicht noch beheben. (Quelle: The Register/db)