Gegen Patenttrolle
Google verschenkt Patente an Start-ups

Chess board with chess pieces on brown background, © Africa Studio – Fotolia
Gegen Patenttrolle

Mit dem Google Patent Starter Program will Google junge, innovative Unternehmen auf dem schwierigen Gelände des Patentrechts unterstützen. Erfolgreichen Bewerbern will Google passend zum jeweiligen Geschäftsmodell drei bis fünf Patentfamilien vorschlagen, von denen sich die Start-ups oder Entwickler dann zwei aussuchen können.

Google beschränkt das Angebot auf die ersten fünfzig Bewerber, die den Kriterien des Programms entsprechen – dazu zählen unter anderem Umsätze zwischen 500.000 und 20.000.000 US$, die die Unternehmen im Jahr 2014 erzielt haben sollten. Google will den Unternehmen so die Möglichkeit geben, sich gegen die Attacken von „Patenttrollen“ zu wappnen, die solche Schutzrechte lediglich nutzen, um aus behaupteten Patentverletzungen hohe Schadenersatzforderungen zu erklagen. (Quelle: Google/db)