Mobiles Surfen
Der Datenhunger des Opera Mini lässt sich regulieren

Opera Mini, © Opera Software ASA
Opera Mini

Der mobile Browser Opera Mini für Android ermöglicht ein sparsames Surfen jetzt in zwei Qualitätsstufen. Bislang konnten sich Nutzer nur für das Surfen mit oder ohne Kompression entscheiden. Das datensparsame Surfen mit Kompression führte aber meist zu einer qualitativ schlechteren Darstellung, etwa zu deutlich sichtbaren Artefakten in den Bildern.

Seit heute kann der Nutzer zwischen „hoher“ und „extremer“ Kompression wählen. Die extreme Variante entspricht dem, was Opera-Mini-Nutzer gewohnt sind, während die hohe Kompression dem Anwender eine Darstellung fast ohne qualitative Abstriche bieten soll. Neben einem schonenderen Umgang mit dem auf Mobilgeräten zumeist beschränkten Datenvolumen verspricht Opera in den komprimierten Modi auch eine höhere Geschwindigkeit. (Quelle: Opera/db)