Dateiaustausch
Bei Filesharing-Lösungen besteht Nachholbedarf

Kostenfreier Download, © techconsult/Citrix

Deutsche Unternehmen sind mit ihren Lösungen zu Austausch und Synchronisierung von Dateien nur selten voll zufrieden. Rund die Hälfte der Unternehmen, die Filesharing betreiben, setzen Consumer-Produkte ein, denen im Vergleich zu Enterprise-Lösungen einige wichtige Funktionen fehlen. Das ergab eine aktuelle Studie von techconsult im Auftrag von Citrix.

Anzeige
© just 4 business

Lösungen für Endverbraucher haben z.B. in der Regel keine Funktionen für die zentrale Administration und die Sicherstellung von Security- und Compliance-Anforderungen. Dabei steht für rund ein Drittel der Unternehmen die Datensicherheit im Mittelspunkt. Die wichtigsten sicherheitsrelevanten Merkmale beim Einsatz dedizierter Filesharing-Lösungen sind der Studie zufolge die Dateiverschlüsselung, eine Antivirus-Integration und die langfristige Verfügbarbarkeit. Die Integration von Office/Outlook ist für fast die Hälfte der befragten Unternehmen (48 %) ein zentrales Feature, doch nur 16 % zeigen sich damit zufrieden. Der Großteil der eingesetzten Filesharing-Lösungen wird im Private-Cloud-Modell betrieben (59 %). Aber auch Hybrid-Cloud-Modelle erfreuen sich wachsender Beliebtheit: 43 % der Unternehmen geben an, diese Variante für die Zukunft in Betracht zu ziehen.

Die vollständige Studie „Filesharing – Sicherer und effizienter Datenaustausch“ steht nach einer Anmeldung kostenfrei zum Download zur Verfügung. (Quelle: techconsult/rs)