Dateiaustausch
Bei Filesharing-Lösungen besteht Nachholbedarf

Kostenfreier Download, © techconsult/Citrix

Deutsche Unternehmen sind mit ihren Lösungen zu Austausch und Synchronisierung von Dateien nur selten voll zufrieden. Rund die Hälfte der Unternehmen, die Filesharing betreiben, setzen Consumer-Produkte ein, denen im Vergleich zu Enterprise-Lösungen einige wichtige Funktionen fehlen. Das ergab eine aktuelle Studie von techconsult im Auftrag von Citrix.

Lösungen für Endverbraucher haben z.B. in der Regel keine Funktionen für die zentrale Administration und die Sicherstellung von Security- und Compliance-Anforderungen. Dabei steht für rund ein Drittel der Unternehmen die Datensicherheit im Mittelspunkt. Die wichtigsten sicherheitsrelevanten Merkmale beim Einsatz dedizierter Filesharing-Lösungen sind der Studie zufolge die Dateiverschlüsselung, eine Antivirus-Integration und die langfristige Verfügbarbarkeit. Die Integration von Office/Outlook ist für fast die Hälfte der befragten Unternehmen (48 %) ein zentrales Feature, doch nur 16 % zeigen sich damit zufrieden. Der Großteil der eingesetzten Filesharing-Lösungen wird im Private-Cloud-Modell betrieben (59 %). Aber auch Hybrid-Cloud-Modelle erfreuen sich wachsender Beliebtheit: 43 % der Unternehmen geben an, diese Variante für die Zukunft in Betracht zu ziehen.

Die vollständige Studie „Filesharing – Sicherer und effizienter Datenaustausch“ steht nach einer Anmeldung kostenfrei zum Download zur Verfügung. (Quelle: techconsult/rs)