Gefälschte Käuferbewertungen
Amazon verklagt tausend mutmaßliche Bewertungsbetrüger

Gekaufte Bewertungen, © Amazon – K&L Gates LLP

Amazon geht in den USA gerichtlich gegen mehr als tausend Personen vor, die sich mutmaßlich für das Abgeben von Produktbewertungen haben bezahlen lassen. Die Beschuldigten sollen ihre Dienste als „Produktbewerter“ für Beträge ab 5 US$ auf der Website Fiverr angeboten haben. Die Bewerter sollen, so der Vorwurf, teils bereits fertig formulierte Bewertungen von ihren „Auftraggebern“ übernommen haben.

Anzeige

Wie Sprecher des US-Konzerns gegenüber dem Guardian äußerten, soll mit der Klage auch eine abschreckende Wirkung auf Nachahmer erzielt werden. Deshalb sei es mit einem einfachen Löschen der mutmaßlich unzutreffenden Bewertungen nicht getan. Die Website Fiverr gehört übrigens nicht zu den Beklagten: Fiverr verbietet den Handel mit solchen „Leistungen“ in seinen Geschäftsbedingungen und hat mit Amazon bei der Vorbereitung der Klagen kooperiert. (Quelle: Guardian/db)