iOS und OS X
Apple öffnet Kryptografie-Bibliotheken

© Pixel/Fotolia

Apple stellt Entwicklern zwei kryptografische Bibliotheken unter seiner freien Public-Source-Lizenz zur Verfügung. Das Security Framework bietet unter Mac OS X und iOS in erster Linie Funktionen, um Zertifikate sowie öffentliche und private Schlüssel zu verwalten. Die Common-Crypto-Bibliothek umfasst zentrale Komponenten für den Einsatz verschiedener Verschlüsselungsalgorithmen.

Anzeige

Beide Bibiotheken greifen ihrerseits auf die Corecrypto-Bibliothek zu. Deren Quellcode dürfen Entwickler erst einsehen, nachdem sie einer individuellen Lizenzvereinbarung zugestimmt haben, die zunächst auf 90 Tage befristet ist. Apple macht den Entwicklern den Quellcode von Corecrypto zugänglich, damit diese deren Sicherheitsmerkmale und Funktionsweise prüfen können. (Quelle: Apple/db)