Messenger-Konkurrenz
WhatsApp deaktiviert Links zu Telegram

WhatsApp-Alternative, © telegram.org

Der populäre Messenger WhatsApp unterdrückt derzeit Links zu seinem Konkurrenten Telegram. Zwar können Nutzer die Zeichenfolge http://telegram.me an ihre Kontakte schicken, sie wird aber nicht als Link angezeigt und lässt sich, anders als gewöhnlicher Text, auch nicht kopieren.

Anzeige

WhatsApp-Eigentümer Facebook ist in der Vergangenheit bereits mehrfach mit solchen Aktionen aufgefallen, so etwa mit dem Blockieren von Links zum sozialen Netzwerk tsu, das seine Nutzer an den durch Werbung erzielten Einnahmen beteiligt. Telegram ist eine direkte WhatsApp-Alternative, die über die bekannten Funktionen hinaus z.B. eine zuschaltbare Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, Nachrichten mit Verfallszeit und eine gleichzeitige Nutzung auf mehreren Geräten ermöglicht. (Quelle: The Verge/db)