Flash-Videos
YouTube beendet die Webcam-Aufzeichnung

© Aliaksandr Markau - Fotolia

Vom 16. Januar 2016 an wird es die Flash-basierte, YouTube-Funktion Webcam-Aufzeichnung nicht mehr geben. Das vor rund neun Jahren eingeführte Feature ermöglicht es Anwendern, direkt aus YouTube heraus Videos über die Webcam aufzunehmen und auf der Plattform zu veröffentlichen.

Google begründet den Schritt damit, die Funktion werde nur noch selten genutzt und basiere auf einer nicht mehr länger unterstützten Technologie. Google schlägt als Alternativen die Programme Photo Booth für Mac OS X oder Camera für Windows 8 und darüber vor. Mit dem Smartphone aufgezeichnete Videos lassen sich über die YouTube-App für iOS oder Android veröffentlichen. (Quelle: Google/db)