Comsumer Electronics
Wenig Wow bringt wenig Wachstum

2016 Accenture Digital Consumer Survey, © Accenture

Die Kaufbereitschaft auf dem Markt für Consumer Electronics hat seit 2014 um 20 % nachgelassen. Zu diesem Ergebnis kommt das Beratungsunternehmen Accenture in der 2016 Accenture Digital Consumer Survey, für die das Unternehmen rund 28.000 Konsumenten in 28 Ländern befragt hat.

Anzeige

Als einen der Gründe nennt die Studie die Marktsättigung – so besitzen inzwischen rund 80 % der Konsumenten ein Smartphone –, hinzu kommt die Zufriedenheit mit den vorhandenen Geräten. Es fehle ein „Wow-Faktor“, der zum Kauf neuer Geräte animiere. Im Segment der IoT-Geräte – Smart-Home-Technologie, Smartwatches und Fitness-Armbänder etwa – spielt für 62 % der Nutzer aber auch der Preis eine Rolle, fast die Hälfte hat zudem Bedenken, solche Geräte könnten ihre Sicherheit oder Privatsphäre beeinträchtigen. (Quelle: Accenture/db)