Spionage-Trojaner
Backdoor T9000 kann Skype-Gespräche aufzeichnen

T9000, © Matteo Groppo – Fotolia

Vor einer ausgefeilten Schadsoftware mit der Bezeichnung T9000 warnen die Sicherheitsexperten von Palo Alto Networks. Der Trojaner nutzt komplexe Tarnmechanismen: Schon bei der Installation untersucht er die infizierte Plattform auf verwendete Virenschutzsysteme und passt die Einrichtung entsprechend an.

Anzeige
© just 4 business

Ist die Schadsoftware einmal aktiv, kann sie verschlüsselte Daten abfangen, Screenshots bestimmter Applikationen erstellen und insbesondere die Daten – sowohl Zugangsdaten als auch Audio- und Videogespräche – von Skype-Nutzern abgreifen. Die Kriminellen nutzen den Experten zufolge E-Mails mit manipulierten RTF-Dateien, um Windows-PCs mit länger nicht gepatchten Office-Programmen zu infizieren. (Quelle: Palo Alto Networks/db)