Open Source
Entwickler bekommen Ubuntu on Windows

Ubuntu on Windows, © kebox – Fotolia

Ende März hatte Microsoft auf seiner Entwicklerkonferenz Build ein Linux-Subsystem für Windows angekündigt, nun ist es bereits in einer Vorabversion verfügbar: Ubuntu on Windows richtet sich an Entwickler, die Anwendungen sowohl für Windows als auch für Linux programmieren. Anstatt mit virtuellen Maschinen zu arbeiten, können sie mit Windows Bash eine Linux-Shell direkt öffnen.

Das Subsystem ist Bestandteil des Insider-Build 14316 der 64-Bit-Version von Windows 10 und lässt sich als normales Windows-Feature aktivieren. Eine ausführliche Installationsanleitung hat der Canonical-Mitarbeiter Dustin Kirkland in seinem Blog zusammengestellt.

Das Subsystem bietet Entwicklern ein Root-Dateisystem mit zahlreichen Standardwerkzeugen und -bibliotheken. Es basiert momentan auf Ubuntu 14.04 und simuliert den Linux-Kernel 3.4, soll aber demnächst auf Version 16.04 aktualisiert werden. Eine grafische Bedienoberfläche wird nicht unterstützt, das System richtet sich also ausschließlich an professionelle Entwickler. Sie können bereits mit dem Windows-Ubuntu arbeiten, allerdings handelt es sich derzeit noch um eine Betaversion. Weitere Informationen, auch zu den kommenden Aktualisierungen, findet man beim MSDN. (Quelle: Microsoft/rf)