Bug Bounty
Google zahlt über 550.000 US$ für Android-Exploits

Bug Bounty, © mekcar – Fotolia

Seit einem Jahr zahlt Google im Rahmen seines Bug-Bounty-Programms auch für gemeldete Sicherheitslücken im Android-Betriebssystem Prämien aus. Die summieren sich nach Angaben des Konzerns inzwischen auf mehr als 550.000 US$, verteilt auf 82 Einzelpersonen. Jeweils 10.000 US$ oder mehr haben fünfzehn der Einzelpersonen erhalten. Google zahlt die Prämien je nach der Gefährlichkeit der gefundenen Lücke aus.

Anzeige

Für ein vollständiges Remote Exploit hätte ein Nutzer 30.000 US$ erhalten, im vergangenen Jahr fand jedoch niemand eine derartige Lücke. Jetzt hat Google die Prämien im Durchschnitt um ein Drittel angehoben, für die gefährlichsten Sicherheitslücken steigt die Prämie sogar von 30.000 auf 50.000 US$ an. (Quelle: Android-Entwickler-Blog/db)