Open Hardware
Der FarmBot pflanzt und gießt vollautomatisch

Der amerikanische Entwickler Rory Aronson (hat zusammen mit einigen Kollegen eine Maschine für das automatische, computergestützte Pflanzen und Bewässern vorgestellt. Die Bauteile für den FarmBot (wir berichteten) können nahezu komplett mit einem einfachen 3D-Drucker erzeugt werden, die erforderlichen Dateien stehen auf GitHub bereit.

Anzeige

Die Steuerung des Roboters erfolgt über eine webbasierte Software, die es als App für Windows-PCs, Tablets und Smartphones gibt. Als CPU auf dem Bot selbst dient ein Raspberry Pi, der wiederum ein Arduino-Board auf dem Arbeitsgreifer ansteuert. Die Software für die beiden Boards ist ebenfalls frei erhältlich. Ein YouTube-Video zeigt die Funktionsweise des Bots.

Wer keinen 3D-Drucker besitzt oder sich nicht die Arbeit machen will, kann den FarmBot ab dem 1. Juli auch bei Rory Aronson bestellen. Er will drei verschiedene Bausätze anbieten, Preise hat er noch nicht genannt.

Auf der Website des Projekts demonstriert der Entwickler die praktischen Einsatzmöglichkeiten. Der FarmBot erlaubt es, mehrere Pflanzenarten in einem gemeinsamen Beet anzubauen und jeder davon die für sie optimale Pflege zukommen zu lassen. Über ein virtuelles Beet in der App lässt sich auf den Zentimeter genau bestimmen, an welcher Stelle welcher Samen eingepflanzt wurde. Der FarmBot eignet sich damit gut für den Aufbau eines kleinen Beets für Selbstversorger oder auch für die Pflanzenforschung. (Quelle: FarmBot/rf)