Videostreaming
Auch Tumblr macht jetzt Live-Videos möglich

Videostreaming, © Tumblr

Auch die Microblogging-Plattform Tumblr bietet ihren Nutzern jetzt die Möglichkeit, Live-Videos zu senden und anzusehen. Über die mobilen Video-Apps YouNow, Kanvas, Upclose und YouTube können Nutzer ihre Livestreams ab sofort mit Tumblr teilen. Auf Tumblr entdeckte Livestreams können Nutzer genau wie alle anderen Posts rebloggen.

Anzeige

Nach dem Ende der Live-Übertragung bleiben die Streams als herkömmliche Videos auf der Plattform erhalten, eine wahlweise zeitliche Limitierung wie bei Periscope haben die Tumblr-Verantwortlichen nicht vorgesehen. Nutzer erhalten eine Benachrichtigung, wenn jemand live geht, dem sie folgen, Live-Videos erscheinen dann auch ganz oben im Dashboard. Tumblr folgt damit einem Trend: Schon seit einiger Zeit bieten unter anderem Facebook, Twitter (mit Periscope) oder YouTube die Möglichkeit, Videos live ins Netz zu streamen. (Quelle: Tumblr/db)