Datenerfassung
Auto-Completion er­gänzt die richtige Adresse

© Uniserv GmbH

Bei der SEPA-Umstellung haben viele Unter­nehmen erst­mals bemerkt, in welchem Zustand ihre Kunden­daten sind. Ein genaues Daten­management behält auch künftig alle Kontakte und Adressen im Griff, am besten be­reits bei der Erfas­sung. Uni­serv hat zu diesem Zweck eine neue Funktions­erweiterung für Uniserv Post gebaut, die Adressen auto­matisch prüft und ver­voll­ständigt, und das weltweit.

Anzeige

Zum hausnummerngenauen postalischen Adressabgleich kommt damit die automatische Vervollständigung von Adressen auf Basis von wenigen, kurzen Fragmenten aus Ortsname, Straßenname, Teilort oder Postleitzahl. Mit der Eingabe einer Postleitzahl oder wenigen Zeichen aus dem Ortsnamen sowie einigen wenigen Zeichen aus dem Straßennamen ist in vielen Fällen eine Adresse schon bis zur Straßenebene eindeutig. Besonders praktisch: Die Eingabe kann komplett in einem einzigen Feld erfolgen; der Anwender muss sich also keine Gedanken über die Struktur der Adresse und die Zuordnung zu Feldern einer Erfassungsmaske machen, die bei internationalen Adressen oft schwierig ist.

Dieselbe Auto-Completion-Funktion passt im Übrigen auch für Kunden, etwa bei Online-Bestellungen: Sobald der Kunde, etwa beim Bestellvorgang im Webshop, mit der Eingabe seiner Daten beginnt, wird bei jeder Eingabe oder Änderung eines Adressemelents ein Drop-Down-Menü mit Vorschlägen geöffnet. Daraus kann der Kunde auswählen und den Eintrag per Mausklick vervollständigen. Das verringert die Absprungrate, hebt die Customer Experience und senkt die Fehlerquote, sodass Unternehmen Zeit und Kosten für Korrektur und Support sparen. (Quelle: CyberPress/red)