Biogas Infotage
Durch­dachte Edel­stahl­rührwerke arbeiten effizienter

Bei alter­nativen Energien lohnt sich mittler­weile ein Blick auf Effi­zienz­details, bei der Bio­gas­erzeugung etwa auf den Eigen­strom­bedarf der Rühr­werke, die Strömung im Behälter oder die Lang­lebig­keit der Kompo­nenten. Einige interes­sante neue Lösungen für diesen Bereich wird die Erich Stall­kamp ESTA GmbH aus Dink­lage auf den Biogas Info­tagen 2017 vom 18. bis 19. Januar in Ulm vorstellen.

In Halle 2 am Stand 209 präsentiert der Edelstahlspezialist drei neue Rührwerke sowie einen Separator, darunter das neu entwickelte Tauchmotorrührwerk 3M mit konstanter mittlerer Strömungsleistung bei besonders geringer Stromaufnahme. Tauscht man ein herkömmliches 18,5-kW-Tauchmotorrührwerk durch den Mittelschnellläufer in der 11-kW-Variante aus, lassen sich pro Jahr bis zu 4000 Euro Stromkosten einsparen – bei gleicher oder besserer Schub- bzw. Rührleistung. Der Austausch amortisiert soll sich im Normalfall schon innerhalb des ersten Jahres. Das innovative Tauchmotorrührwerk (Ni-Resist) TMR 3i wiederum ist komplett aus Edelstahl und speziell für den Einsatz in besonders aggressiven Medien gedacht.