Open Source
Die freie Smart-Home-Soft­ware OpenHAB ist startklar

© openHAB Foundation e.V.

Auch für Smart Homes gibt es nun eine Open-Source-Lösung. Die openHAB Foundation hat bekannt gegeben, dass die erst im Mai 2016 gegründete Organisation jetzt arbeitsbereit sei und zudem alle Komponenten von OpenHAB verfügbar seien.

OpenHAB (open Home Automation Bus) ist ein in Java geschriebenes Softwarepaket, dass alle Komponenten in einem Smart Home miteinander verbindet. Es ist betriebssystemunabhängig, unterstützt Browser, Android und Apple iOS als Basis für User-Interfaces und kann durch Hinzufügen von Bindings um zusätzliche Protokolle erweitert werden. Damit sich Entwickler dazu austauschen können, hat die openHAB Foundation auf ihrer Website ein Diskussionsforum eingerichtet. OpenHAB steht unter der Eclipse Public License und ist auf GitHub sowie als Jenkins-Build zum Download verfügbar. Parallel dazu wird die Software seit 2013 auch als offizielles Eclipse-Projekt vorangetrieben.

Auch eine OpenHAB Cloud gibt es bereits, sie steht ebenfalls auf GitHub bereit. Dazu ist unter der Bezeichnung myopenHAB auch eine Demoversion online gegangen und kann kostenlos ausprobiert werden.