Mobile Device Management
MDM-Lösung hält Mit­arbeiter von un­erwünschten Inhalten fern

Eine Schwierig­keit beim Mobile Device Manage­ment ist der Daten­schutz, dem inter­national ausgelegte Kontroll­systeme nicht immer genügen. Die Telekom hat darum gemein­sam mit dem Partner Wandera eine rechts­sichere Lösung aufgesetzt, mit der Unter­nehmen den mobilen Daten­verkehr ihrer End­geräte­flotte analysieren und durch intelli­gente Steuerungs­möglichkeiten optimieren können: Mobile Data­management Pro. Damit ist zum Beispiel in Echt­zeit erkenn­bar, in welchem Um­fang Mit­arbeiter private und geschäft­liche Apps nutzen oder wie viel Daten­volumen sie für E-Mails und für die Recherche im Internet verwenden.

Mobile Datamanagement Pro taugt aber nicht nur zum Monitoring, sondern ist als Compliance-Instrument gedacht. Unangemessene Apps oder Inhalte – zum Beispiel Glückspiel oder Erotik – können komplett geblockt werden. Auch kann die IT-Abteilung für Teams oder einzelne Mitarbeiter Regeln aufstellen und Apps ein bestimmtes Datenvolumen zuordnen oder Videoinhalte komprimieren. Außerdem lassen sich Datenvolumina für verschiedene Gruppen oder User festlegen, sodass das Unternehmen die entsprechenden Kosten besser unter Kontrolle hat. Per Anonymisierungstool besteht zudem die Möglichkeit, die Nutzerebene unkenntlich zu machen. Rückschlüsse auf den einzelnen Mitarbeiter und sein Nutzungsverhalten sind damit ausgeschlossen.

Standorttechnisch läuft der Datenverkehr aller Mobilgeräte über das Cloud-Portal von Wandera in einem der Telekom-Rechenzentren. Mobile Datamanagement Pro steht allen Mobilfunkbestandskunden der Telekom zur Verfügung, die darüber mindestens 25 Mobilgeräte managen wollen. Die Lösung funktioniert mit ausgewählten Smartphone und Tablets.