Mobile Device Management
Telekom-Lösung kon­trolliert die Kosten von Firmen­smartphones

Mobilgeräte im Unter­nehmens­einsatz sind eines der am schwersten ab­zu­schätzenden Risiken. Ab­gesehen von grund­sätzlichen Sicher­heits­fragen gehören unter anderem un­vermutete Roaming-Gebühren, über­zogene Transfer­volumen und Compliance-Verstöße zu den Unwäg­bar­keiten. Die Telekom bietet ihren Geschäfts­kunden daher seit Kurzem Mobile Data­management Pro an. Die Lösung analysiert den Daten­verkehr mobiler End­geräte in Echt­zeit, sodass das Firmen vor über­raschenden Kosten bewahrt bleiben, und steht im Einklang mit dem deutschen Datenschutz.

Mit Mobile Datamanagement Pro erhalten Unternehmen beispielsweise einen Überblick darüber, in welchem Umfang die Mitarbeiter geschäftliche und private Apps nutzen oder wie viel Datenvolumen sie für Recherchen im Internet benötigen. Auf Wunsch verläuft die Analyse vollständig anonymisiert, sodass keine Rückschlüsse auf einzelne Mitarbeiter möglich sind. Aber auch die Nutzer selbst sehen ihre Historie über die User-App, werden automatisch informiert, sobald sie bestimmte Datengrenzen erreichen, und können so ihr Verhalten ändern.

Außerdem können die IT-Abteilungen das Datenvolumen beim Auslands-Roaming begrenzen – allerdings werden die Roaming-Aufschläge ab 15. Juni 2017 (bis zu einer sogenannten Fair-Use-Grenze) ohnedies abgeschafft. Ferner kann die IT zentral festlegen, welches Datenvolumen Teams für bestimmte Anwendungen zur Verfügung stehen soll, oder besonders datenhungrige oder unerwünschte Apps oder Inhalte auf den Mobilgeräten blockieren, Glücksspiele. Mobile Datamanagement Pro setzt solche Anwendungen auf den Index setzen und sperrt sie auf den Endgeräten.

Der gesamte Datenverkehr der Endgeräte, auf denen die Lösung installiert ist, läuft dann über ein geschütztes Cloud-Gateway. Die Daten hostet die Telekom in ihren Rechenzentren in Deutschland. Mobile Datamanagement Pro steht allen Mobilfunkbestandskunden der Telekom zur Verfügung, die damit mindestens 25 Geräte managen möchten. Die Lösung funktioniert mit iPhones und iPads ab iOS 7.1, allen Samsung-Geräten ab Android 4.2, die das SAFE/KNOX-Protokoll unterstützen, sowie den Modellen HP Elite x3, Lumia 1520, 930, 640, 640 XL, 730, 735, 830, 532, 535, 540 und 635 1GB mit Windows Phone 10 Mobile.