Solarstrom
SPD-Wechselrichter schützen PV-Anlagen vor Überspannung

Weil die Versiche­rungen für Solar­strom­anlagen auf Haus­dächern einen Blitz- und Über­spannungs­schutz fordern, ist die Nach­frage nach ent­sprechen­den Lösungen deut­lich gestiegen. Über­dies haben mehrere euro­päische Länder – darunter die Nieder­lande, Öster­reich und die Schweiz – natio­nale Vor­schriften zum Über­spannungs­schutz erlassen. Die Kaco New Energy GmbH bringt daher drei neue Wechsel­richter für PV-Anlagen mit Über­spannungs­schutz heraus: Die bereits be­kannten Modelle Powador 12.0 TL3 und blue­planet 20.0 TL3 gibt es jetzt in SPD-Versionen (mit Surge Protection Device), und im Juli folgt der neue blue­planet 15.0 TL3, der dann bereits einen vor­bereiteten Sockel mitbringt.

Der SPD-Sockel kann bei Bedarf mit dem Ableiter für den Überspannungsschutz bestückt werden. Den passenden Kombiableiter Typ 1+2 erhalten Installateure ebenfalls bei dem Neckarsulmer Hersteller. Der Ableiter lässt sich bei der Installation des Wechselrichters bequem und sicher als Plug-and-Play-Lösung einsetzen. Wer sich erst im Nachhinein zu einem Überspannungsschutz für erneuerbare Energien durchringt, kann die Kombiableiter jederzeit auch später bestellen und nachrüsten. Andererseits entsteht Käufern entsteht kein Nachteil, wenn der Schutz nicht zum Einsatz kommt, denn der Sockel ist ohne Aufpreis enthalten.