Hannover Messe
Neue Vakuum­pumpen arbeiten energie­effizient und fast geräuschlos

Im Rahmen der Hannover Messe (24.–28. April) findet die ComVac statt, die Leit­messe der Druck­luft- und Vakuum­branche. Unter anderem wird dort die Kölner Leybold GmbH (Halle 26, Stand E10) seine Neu­heiten vorstellen, darunter eine extrem leise Labor­vakuum­pumpe und das Pump-down-System Dryvac Power­Boost, das auf Leistung und Energie­effizienz aus­gelegt ist: Gegen­über der vorigen Gene­ration soll es 60 bis 120 % mehr Saug­vermögen bieten, sodass sich die Anzahl erforder­licher Schleusen­pump­systeme um bis zu 40 % reduzieren lässt.

Die kompakte Schraubenvakuumpumpe Vacube wiederum hat Leybold für den Einsatz als Zentralvakuumanlage in der Industrie gedacht. Diese Lösung kann zusätzlich bis zu 75 % der elektrischen Leistung zurückgewinnen und damit zum Beispiel zugleich Warmwasser liefern. Eine integrierte Ölrückführung unterbindet die Kontaminationen der Pumpenumgebung und des Arbeitsbereiches durch Schmierstoffe und Prozesspartikel. Als weitere Grobvakuumpumpe stellt Leybold die trockene Klauenvakuumpumpe Clawvac vor, die sich zudem für Trocknungs- und Sterilisationsprozesse sowie für Umwelttechnologieanwendungen und bei der Extruderentgasung eignet.

Die trockenverdichtende Vakuumpumpe Ecodry plus wiederum, die es in den Baugrößen 40 plus und 65 plus gibt, erzeugt sauberes Vakuum für Massenspektrometer und Elektronenmikroskope in Analysen- oder Forschungslaboren. Dabei nimmt sie Rücksicht auf die Konzentration der Mitarbeiter, indem sie mit Schalldämpfer und berührungslos laufenden Rotoren auf eine Lautstärke von gerade einmal 52 dB(A) kommt. Außerdem bringt Leybold noch seine Turbomolekularpumpen der Turbovac-i- sowie der -iX-Produktlinie 90 bis 450 l/s mit integrierter Antriebselektronik mit, neue Diffusionspumpen der DIJ-Serie sowie die TiTan-Ionenpumpen und TiTan-Sublimationspumpen von Gamma Vacuum für Forschungs-, Industrie- und Medizinanwendungen, die ein reines, kohlenwasserstofffreies und zuverlässiges Hoch- und Ultrahochvakuum erfordern.