IT-Sicherheit
Ein Under­cover-Köder enttarnt Angreifer

© CyberTrap Software GmbH

Das Ver­ständnis von IT-Sicher­heit hat sich gründ­lich ge­wandelt. Kom­plexe, viel­fach virtuali­sierte Infra­strukturen, Mo­bili­ty und hybride Clouds haben die tradi­tio­nellen Ab­wehr­strategien infrage gestellt. Die jüngste Ent­wicklung fir­miert unter dem Begriff Deception Tech­nology, wie sie die mehr­fach aus­ge­zeichnete Wiener CyberTrap Software GmbH praktiziert.

Anzeige

Während man mit Systemen wie IPS/IDS oder Firewalls versucht, Angreifer vom Netzwerk fernzuhalten, legt CyberTrap digitale Köder aus, leitet Angreifer in ein simuliertes Netzwerk um und kann dort gefahrlos beobachten, was die Eindringlinge treiben. Selbst Zero-Day-Attacken und noch unbekannte Malware erscheinen auf diese Weise auf dem Radar. Hinzu kommt, dass das betroffene Unternehmen IT-forensisch verwertbare, gerichtsfeste Auskünfte über die Hacker erhält, von den Methoden bis hin zur Identität und zu den Auftraggebern.

Verwandte Artikel