Intralogistik
Ein intelli­gen­tes LED-Licht warnt Stapler und Mit­arbei­ter vor Zusammenstößen

© tbm hightech control GmbH

Fahrer­assistenz­systeme (FAS) für Flur­förder­zeuge dienen der Sicherheit im Lager und machen die Pro­zesse der Intra­logistik ins­gesamt ef­fek­tiver. Die tbm high­tech control GmbH aus Asch­heim bei Mün­chen weiß das sehr wohl, denn sie ist selbst er­folg­reicher Lö­sungs­anbieter in diesem Seg­ment und mehr­facher In­dustrie­preis­träger. Trotz­dem hat sie eine Alter­native bzw. prak­tische Er­gänzung in petto.

Konkret geht es darum, neuralgische Punkte zu sichern, speziell Kreuzungen, an denen Stapler mit Mitarbeitern oder anderen Staplern zusammentreffen, aber auch Fußgängerüberwege, Kurven, Regalausfahrten, Durch- und Toreinfahrten etc. Die entsprechende Lösung nennt tbm Gefahr-Situations-Anzeige GSA-107. Das System umfasst zum einen Sensorik, die erkennt, wer oder was sich heranbewegt, zum anderen einen leuchtstarken blauen LED-Spot, der einen unverkennbaren Lichtfleck auf den Boden wirft – und zwar nur in Gefahrensituationen. Der GSA-107 strapaziert also nicht die Nerven der Beschäftigten durch beständige Reizüberflutung, sondern unterscheidet zwischen Fußgängern und Fahrzeugen: Wenn ein Fahrzeug allein auf die Gefahrstelle zufährt, ohne dass Fußgänger oder ein weiteres Fahrzeug in Sicht ist, zeigt die GSA die potenzielle Gefahr an und mahnt mit einem Dauerleuchten von 6 s zu erhöhter Aufmerksamkeit. Wenn zwei oder mehrere Fahrzeuge sich in den Gefahrbereich bewegen, beginnt der LED-Sport langsam zu blinken und zeigt damit an, dass Kollisionsgefahr besteht. Die höchste Warnstufe gibt das System aus, wenn Fahrzeug(e) und Fußgänger im Gefahrbereich sind – dann blinkt der blaue Punkt schnell. Fußgänger allein stellen dagegen keine Gefahr dar, und die GSA verzichtet auf jegliches Signal.

Die GSA-107 gibt es in vier Varianten: als Standard, als GSA-107 blau/rot (mit roter LED für die höchste Gefahrenstufe), mit vier Rundspiegeln (die gewarnten Personen den „Blick um die Ecke“ ermöglichen) sowie mit Ampelsteuerung, die für nahende Stapler auf Grün schaltet und die Fußgänger mit Rot warten lässt, bis das Fahrzeug den Gefahrenbereich wieder verlassen hat. Das Elegante an diesem System ist, dass es keinerlei Installation am Fahrzeug erfordert, zur Anbringung genügt ein einfacher Stromanschluss. Nicht zu unterschätzen ist auch die nicht monotone, sondern situationsgerechte Warnung, die dafür sorgt, dass das Signal seine Wirkung beibehält und die Mitarbeiter aufmerksam bleiben.