Cobots
Die Hahn Group über­nimmt die Pa­ten­te von Re­think Robotics

© Rethink Robotics

Damit baut die Rhein­böllener Hahn Group ihr Ge­schäfts­feld kol­la­bo­ra­ti­ve Ro­bo­tik auf einen Schlag deut­lich aus. Be­reits zu­vor agier­te sie als deut­scher Part­ner beim Ver­trieb des Re­think-Ro­boters Sawyer.

Im Rahmen der Transaktion erwirbt die Hahn Group, ein Spezialist für Automatisierungs- und Roboterlösungen mit internationalen Standorten, unter anderem alle Patente und Namensrechte des insolventen US-Unternehmens Rethink Robotics aus Boston. Zu diesem Paket gehören auch die Softwareplattform Intera 5, die die intuitive Programmierung von Industrierobotern erlaubt, sowie die Robotertechnik rund um den Cobot Sawyer. Die Hahn Group plant, die Rethink-Robotertechnologie mit ihrer eigenen Anwendungsexpertise weiterzuentwickeln. Unabhängig davon will die Firmengruppe die Software in Lizenz an geeignete Partner vertreiben.

„Durch diese Transaktion erzielen wir einen deutlichen Zugewinn an innovativer Technologie und hochspezialisiertem Know-how in einem der wachstumsstärksten Schlüsselmärkte der Zukunft“, erklärt Thomas Hähn, CEO der Hahn Group. Vor wenigen Wochen hat Hahn zudem mit Investitionen in das israelische Unternehmen Kitov Systems, einen Spezialisten für automatisierte visuelle Inspektion in der industriellen Fertigung, seinen Unternehmensbereich IIoT ausgebaut.

Veröffentlicht am